Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Aus dem Schulleben 42

Mediathek

Die Schüler des SBBZ Munderkingen besuchen die Mediathek

 

Die 9 Schülerinnen und Schüler der Mittelstufenklasse beschäftigen sich aktuell im Unterricht mit Büchern und Medien und den Freizeitangeboten der Stadt Munderkingen. 
Ein Highlight war in diesem Zusammenhang der Besuch der Munderkinger Mediathek.

Nach einer herzlichen Begrüßung durch Anja Gronau, der Leiterin der Mediathek, wurden die 9 – 12 Jährigen in die spannende und faszinierende Welt der Bücher und Geschichten entführt. So bekamen sie aus dem Buch “Bork“ vorgelesen. 
Bork spielt in Schweden. Es handelt von einem Jungen, der im Wald lebt und so ganz anders ist als andere. Das Mädchen Maja trifft auf einem ihrer Streifzüge auf seine Höhle. Dort kommt es auch zur ersten Begegnung zwischen ihr und dem Jungen Bork, der nichts, außer immerzu seinen Namen wiederholt. In seiner Höhle findet sich Erstaunliches. Frau Gronau meinte, um zu erfahren, warum der seltsame Junge sich alles Mögliche zusammen stibitzt hat, müssten die Schüler und Schülerinnen das Buch schon lesen.            
Die Kinder erfuhren, was und wie lange in einer Mediathek ausgeliehen werden kann. Ebenso lernten sie, wie sie sich mithilfe des Computers und der unterschiedlichen Signaturen auf einem Buchrücken zurechtfinden können. 
Genügend Zeit blieb für ausgiebiges und genussvolles Stöbern in den zahlreichen Romanen, Sachbüchern, Comics, Tip-toi – Büchern, Filmen, CD‘s und Spielen. 
Margarita wählte kurzentschlossen ein Tierbuch, Hamit war begeistert von einem Fußballbuch, Dustin tauchte ein in „30 gruselige Weltuntergangszenarien“ und Antonia, Shota und Dafina konnten sich nur schwer von der „Hüterin der Drachen“ lösen.
Die Jugendlichen fanden den Vormittag großartig und wurden von Anja Gronau für ihr großes Interesse und ihre Aufmerksamkeit gelobt. Auch die Klassenlehrerin Deborah Wagner kann dieses tolle Angebot der Mediathek Munderkingen unbedingt weiterempfehlen. 
Beschenkt mit einer Süßigkeit in der Tasche traten die Schülerinnen und Schüler den Rückweg in ihr Schulhaus an.