Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Aus dem Schulleben 41

Federsee 1

Schüler des SBBZ erforschen Natur am Federsee

Die 10 Schülerinnen und Schüler der Mittelstufenklasse des SBBZ Munderkingen besuchten mit ihrer Lehrerin Deborah Wagner und dem Bundesfreiwilligen Johannes Körner das NABU – Naturschutzzentrum in Bad Buchau. 
Eine wichtige Aufgabe des Zentrums ist die Umweltbildung. So erlebten die Schülerinnen und Schüler einen spannenden Vormittag unter dem Titel „Forschen am Erlebnisteich“. 
Zur Einstimmung schauten sich die Kinder ein Modell des Federsees an und hörten von Rotfederfisch, Hecht und Wels, der gar alles frisst, was er kriegen kann, und das kann auch schon einmal eine Ente sein. Herr Florian Diegritz vom NABU leitete über zu einem Spiel, in dem es um die Vielfalt der Tierwelt am und im Wasser ging.

Im Freien ging es dann endlich ans Wasser. Dort hörten sie, dass Wassertiere auch Luft zum Atmen brauchen. Dabei sind sie erstaunlich anpassungsfähig. So haben einige Kiemen, andere strecken einen Schnorchel zur Wasseroberfläche oder tragen ihren Luftvorrat wie eine Sauerstoffflasche mit sich herum. Aufgeregt und ausgestattet mit langen Plastikrohren konnten die Kinder dann gucken, was im Teich, im Schilf und direkt unter der Wasseroberfläche so alles herumschwimmt. Anschließend durften sie Wassertiere keschern, um sie in einem Becherglas unter einer Lupe zu untersuchen. So konnte selbst bei ganz kleinen Tieren die Anzahl ihrer Beine erkannt werden. 
Mit Hilfe von Büchern und Bildmaterial bestimmten sie sodann die Tiere Wasserassel, Posthornschnecke, Wasserläufer, Wasserfloh und Hüpferling. 
Am Ende wurden die Tiere alle wieder vorsichtig ins Wasser und somit in die Freiheit entlassen. Umschwirrt von zahlreichen Libellen und dem Quaken der Frösche gingen zwei erlebnisreiche Stunden zu Ende. Die Schülerinnen und Schüler nahmen die Erkenntnis mit, wie spannend, wunderbar und schützenswert dieses Ökosystem ist.    

 

Federsee2